Schachtelhalmöl „Friede“

Schachtelhalm (Equisetum arvense) aus unbehandelten Bergwiesen, Friede, Olive, zwei Jahre natürliche Reifezeit ohne Zusatzstoffe mit Mikroorganismen

Schachtelhalmöl “Friede”

Verwendung

    Küche, Badezimmer, Hausapotheke
    „stillend, lindernd, abklingend, pflegend, unterstützend“

Abpackung und Preis

  • 1 Stück 040 ml Flasche € 27,00
  • 1 Stück 100 ml Flasche € 45,00
  • solange der Vorrat reicht
  • inkl. gesetzl. MwSt, zzgl.
    Service- & Versandkosten
zahlungspflichtig bestellen

Beispiele von KundInnen

„Hatte starke Atemprobleme, der Facharzt fand die Lunge in Ordnung. Mit nur einer Behandlung mit Schachtelhalmöl von Frau Nussbaumer, fand ich große Erleichterung mit der Atmung. Ich nahm Abends ein paar Tropfen in die Mundhöhle und massierte außen die Partie ein.“ Herr Thomas St. Kärnten, 78

„Hilft gegen Schuppenflechte – Psoriasis.“ Andreas M. OÖ

„Mein Vater hat eine sehr dünne Haut und diese wird durch Infusionsnadeln immer wieder aufgerissen. Das Schachtelhalmöl wirkt hier ganz gut.“ Frau Ornik

„Ich hatte einen offenen Schulterbruch und habe das Öl in die offene Wunde gegeben. Das hat mir sehr gut geholfen.“ Frau Bachmann, Deutschland

„Habe das Öl im Bad zum Einölen der Haut.“ Frau Erika M., Salzburg

„Auch konnte Menschen mit Neurodermitis mit nana –  Schachtelhalmölen  Linderung erfahren“ Physiotherapeutin aus Graz

„Das nana – Schachtelhalmöl leicht erwärmen und eine kleine Menge auf dem Haar verteilen. Sanft einmassieren und eine Stunde oder besser über Nacht einwirken lassen. Gründlich ausspülen. Das Schachtelhalmöl verleiht dem Haar wieder elastische Struktur und Fülle“. Frau Eva K. Graz.

Digital StillCamera(Equisetum arvense)

Mit Schachtelhalm wurde früher das Zinngeschirr gereinigt. Er wächst auf feuchtem Grund und sandigen Äckern. Besonders ist der hohe Gehalt an Kieselsäure, die schwer löslich ist. Verwendet werden die grünen Seitenzweige.

Unterstützende Anwendung bei
Knochenbrüchen, Sehnen, Gelenken, Verstauchungen, Knorpel- und Knochenschäden, Erkältungen, Schwangerschaftsstreifen, Stoffwechelstörungen, Narben, Fett- und Wasserdepots, Blutungen, Blutbrechen, Blasen- und Nierenleiden, Gallensteinen, Wunden, Rheuma, Gicht, krebsartigen Geschwüren, offenen Beinen, Husten, Bronchial- und Lungenleiden, Ekzeme, Augen, Durchblutung, Müdigkeit, Gurgel- und Mundspüle. Bindegewebsschwäche, beschleunigt Regeneration von Bindegewebe, bringt Linderung von Beschwerden bei Gürtelrose und Neurodermitis und stärkt die Widerstandskraft – Immunsystem.

wirkt blutstillend, blutreinigend, entzündungshemmend, zusammenziehend, stoffwechselanregend, gerinnungsfördernd, entwässernd, hautpflegend und stärkend.

Schachtelhalm (Zinnkraut) wird verwendet für

Haut: Wunden, Neurodermitis, Gürtelrose, Ekzeme, äußere und innere Blutungen, offene Beine und Geschwüre
Kosmetik: Pflege, Narben, Falten, Schwangerschaftsstreifen – Cellulite, verringert Fett- und Wasserdepots
Stützapparat: (Knochen, Knorpel, Bindegewebe) beschleunigt Regeneration,Verstauchungen, Brüche, Sehnen, Gelenke
Stoffwechsel: Durchblutung, Rheuma, Gicht
Atmung: Bronchien, Lunge
Verdauung: Galle, Gallensteinen
Ausscheidung: Blase, Niere

Schachtelhalm (Equisetum arvense) wird unterstützend verwendet für
Haut: Wunden, Neurodermitis, Schuppenflechte – Psoriasis, Ekzeme, äußere und innere Blutungen, offene Beine, Geschwüre
Kosmetik: Pflege von Narben, Falten, Schwangerschaftsstreifen, Cellulite, Haare, verringert Fett- und Wasserdepots
Stützapparat: Knochen und Knorpel, Bindegewebe, beschleunigt Regeneration, Verstauchungen, Brüchen, Sehnen, Gelenke
Stoffwechsel: Durchblutung, Rheuma, Gicht
Atmung: Bronchien, Lunge
Verdauung: Galle, Gallensteine
Ausscheidung: Blase, Niere, Hämorrhoiden

Quellen: zu den Eigenschaften und empirischen Erfahrungen, die die Menschen über die Jahrhunderte gemacht haben und teilweise im Nachhinein von der wissenschaftlichen Forschung nachgewiesen werden konnte. Lechner Verlag: Wien – Genf – München – New York „Hausrezepte aus der Naturapotheke“, „Bewährte Heilmittel für die ganze Familie“ „Vom Hexenkraut zum modernen Arneimittel“ Dissertation von Dr. Christopf Tschupp „Die Apotheke Gottes.“ Maria Treben; sowie eigene Erfahrungen und Rückmeldungen. » Schafgarbenöl